Schutz vor Cyberangriffen für kleine und mittlere Unternehmen

Unverzichtbarer Schutz vor betriebsstörenden Angriffen für budgetbewusste Unternehmen

Fakt ist: Die Anzahl von Cyberangriffen nimmt zu, und kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) werden meist am härtesten getroffen – obgleich in den Nachrichten nicht darüber berichtet wird.

Die Angreifer müssen keinen groß angelegten Angriff vorbereiten, um große Beute zu machen. Sie können mit geringem Aufwand kleinere Summen von KMUs ergattern, zum Beispiel durch Distributed-Denial-of-Service-Angriffe (DDoS), POS-Malware und Phishing-Betrug.

Doch Sie müssen sich nicht damit abfinden, "dass Kriminelle Ihr Unternehmen finanziell ausbluten." Kontaktieren Sie FireEye, und erfahren Sie, wie Sie sich für wenig Geld optimal schützen können.

SME-stat-77
KMU-Infografik

Finden Sie heraus, warum Sie gefährdet sind

KMUs sind leichte Ziele.

Nahezu zwei Drittel aller kleinen und mittleren Unternehmen haben keine expliziten Sicherheitsrichtlinien. In 58 Prozent der KMUs stuft die Führungsriege Cyberangriffe nicht als erhebliches Sicherheitsrisiko ein. Für die Angreifer geben kleine und mittlere Unternehmen daher eine leichte und äußerst lohnenswerte Beute ab. Manchmal haben sie es direkt auf die Ressourcen dieser Unternehmen abgesehen. Oftmals bleiben sie nach dem Eindringen in das System eines KMU jedoch auch inaktiv, bis sie sich über die Netzwerkverbindungen zwischen dem KMU und einem größeren Unternehmen Zugang zu einem noch rentableren Ziel verschaffen können.



 

Identifizieren Sie Ihre Schwachstellen

90 Prozent aller Cyberangriffe werden per E-Mail oder über das Internet gestartet. Spear-Phishing-E-Mails mit schädlichen Anhängen oder URLs spielen eine entscheidende Rolle bei komplexen Multi-Vektor- und Multi-Flow-Angriffen. Und wenn die Angreifer sich in einem System festgesetzt haben, warten sie geduldig auf eine Gelegenheit, um sich über das Netzwerk im ganzen Unternehmen auszubreiten.

ebookthumb
Warum die meisten Sicherheitslösungen nicht ausreichen

 

Warum sich etwas ändern muss

Neuartige Angriffsmethoden überwinden herkömmliche Abwehrmechanismen wie Firewalls und Antivirus-Software. Das liegt unter anderem daran, dass die meisten Standardlösungen nur einen Angriffsvektor überwachen und nicht einmal die Anzeichen für einen Multi-Vektor-Angriff erkennen können.

Ihr Unternehmen muss keine leichte Beute sein. Ihre E-Mail- und Netzwerkressourcen müssen nicht angreifbar bleiben. 

“Umfassende Sicherheit und Transparenz waren ausschlaggebende Faktoren für die Kaufentscheidung. Man wollte eine Lösung finden, die nicht nur Schutz vor bekannten komplexen Bedrohungen bot, sondern Alpha Grainger auch dabei helfen konnte, zukünftige Angriffe vorherzusehen und abzuwehren – einfache Firewalls und Antivirus-Programme reichten dafür nicht aus.”

- Michael Hennessy, Director Technology Services, Alpha Grainger