FireEye präsentiert digitales Threat-Monitoring zum Schutz von Marken, Personen und Daten von Unternehmen

Neue Lösung überwacht das Deep, Dark und Open Web, um Bedrohungen im gesamten digitalen Untergrund zu erkennen.

Washington - FireEye Cyber Defense Summit - 9. Oktober 2019 - FireEye, Inc. (NASDAQ: FEYE), das intelligence-basierte Sicherheitsunternehmen, stellt heute seine neue Lösung, das FireEye Digital Threat Monitoring vor. Dabei handelt es sich um eine neue Art und Weise, den digitalen Fußabdruck von Unternehmen in normalerweise unzugänglichen Bereichen des Internets zu schützen.

Traditionelle Sicherheitslösungen sind darauf ausgelegt, netzwerkintern wertvolle Daten eines Unternehmens zu schützen. Jedoch erstrecken sich wertvolle Daten eines Unternehmens weit über das Netzwerk hinaus und erhöhen somit das Risiko, Daten offenzulegen oder Ziel von Datendiebstahl zu werden. Die Lösung von FireEye, das Digital Threat Monitoring, sammelt und analysiert automatisch Daten und Inhalte sowohl im Dark Web als auch im Open Web. Sobald eine potenzielle Bedrohung erkannt wird, informiert die Lösung das Unternehmen. Indem Bedrohungen frühzeitig erkannt werden, sind Unternehmen in der Lage, Lücken im Netzwerk, Gefährdungen sowie digitale Bedrohungen effektiv zu identifizieren, bevor es zu einem Schaden kommt - ohne dass dabei zusätzliche Komplexität für das Sicherheitsteam im Unternehmen entsteht.

„Niemand hat die Zeit, das Dark Web den ganzen Tag nach neuen Updates zu durchsuchen", erläutert der leitende Cyber Threat Intelligence Analyst bei einem Fortune 500 Hotelgewerbeunternehmen. „Die FireEye Digital Threat Monitoring-Lösung ist für jedes Team, vor allem aber für kleinere Teams, nützlich, um in kurzer Zeit sehr viele Daten abzudecken. Anstatt manuell in einer Reihe von Foren, Marktplätzen und sozialen Netzwerken nach Bedrohungen zu suchen, warnt uns die Lösung in Echtzeit vor jedem bösartigen Online-Kommentar. Damit erlangen wir eine sehr aktive Netzwerksicherheit."

„FireEye hat langjährige Erfahrung in der Bereitstellung von Threat Intelligence-Lösungen für Unternehmen und Regierungen, für die die Analyse von Bedrohungsdaten essenziell ist. Die digitale Threat Monitoring-Funktion ist für Unternehmen, die ihren Sicherheitslösungen intelligente Funktionen hinzufügen möchten, ein guter erster Ausgangspunkt", bestätigt Sandra Joyce, SVP of Global Intelligence bei FireEye. „Wir reduzieren das Risiko, indem wir zusätzliche Gebiete abdecken und somit die Reichweite erhöhen. Sicherheitsteams in Unternehmen erhalten damit Zeit, sich auf die unmittelbaren Bedrohungen in ihrem Unternehmen zu konzentrieren."

Vereinfachte Darstellungen von Risiken
Digital Threat Monitoring wird in verschiedenen Optionen bereitgestellt – je nachdem, welcher Zeitraum für das Monitoring erforderlich ist und wie umfangreich die Unterstützung durch Analysten erfolgen soll. Alle Optionen beinhalten den Zugriff auf ein Dashboard für Warnungen – zugänglich über das FireEye Intelligence-Portal mit zusätzlichen Darstellungsmöglichkeiten und Lageerkennungen.

Die Optionen für das FireEye Digital Threat Monitoring beinhalten:

  • Digital Threat Assessment: Ein einmaliges Assessment über 30 Tage unter Verwendung von Keywords, die vom Kunden ausgewählt werden. Am Ende des Zeitraums stellt FireEye einen Bericht mit Erkenntnissen und Analysen zu allen identifizierten Bedrohungen bereit.
  • Digital Threat Monitoring: Ein auf einem Abonnement basierender Service, der eine kontinuierliche Überwachung von und Benachrichtigung zu Keyword-Abfragen bietet, die vom Kunden ausgewählt werden.
  • Digital Threat Monitoring Advanced: Beinhaltet zusätzlich zu dem oben genannten Angebot 40 jährliche Untersuchungen von FireEye Intelligence-Analysten.
  • Digital Threat Monitoring Enterprise: Beinhaltet zusätzlich zu dem Advanced-Angebot weitere Untersuchungen durch FireEye Intelligence (insgesamt 80 Untersuchungen pro Jahr).

Digital Threat Monitoring über Expertise On Demand verfügbar
Das neue Digital Threat Monitoring ist sowohl als eigenständige Lösung als auch für Kunden von Expertise On Demand verfügbar. Expertise on Demand-Kunden können digitale Assessments von Bedrohungen (Digital Threat Assessment) sowie das Monitoring von Warnmeldungen zur Überwachung digitaler Bedrohungen (Digital Threat Monitoring Alerts) gegen Vorausbezahlung anfordern. Weitere Informationen zu der Möglichkeit, Digital Threat Monitoring mit Expertise On Demand-Leistungen – wie Training, Capability Development und Custom Intelligence. und Digital Threat Monitoring von FireEye.

Über FireEye

FireEye ist Anbieter von Intelligence-basierten Sicherheitslösungen. Die FireEye-Plattform vereint innovative Sicherheitstechnologien, Threat Intelligence auf staatlichem Niveau und die weltbekannten Mandiant® Beratungsservices – und ist damit die nahtlose und skalierbare Erweiterung der IT-Sicherheitsvorkehrungen seiner Kunden. Mit diesem Ansatz entfernt FireEye die Komplexität von und die Belastung durch Cyber-Sicherheit für Unternehmen und unterstützt diese, sich auf Cyber-Angriffe besser vorzubereiten, diese zu verhindern oder darauf zu reagieren. FireEye hat mehr als 8.200 Kunden in 103 Ländern, darunter mehr als 50 Prozent der Forbes Global 2000.

© 2019 FireEye, Inc. alle Rechte vorbehalten. FireEye, Mandiant, MalwareGuard, ExploitGuard, Malware Protection, Helix und Managed Defense sind eingetragene Marken oder Marken von FireEye, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken, Produkte oder Dienstleistungsnamen sind oder können Marken oder Dienstleistungsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer sein.

Pressekontakt:

Elisabeth Strobel, Martin Igler
BCW - Burson Cohn & Wolfe
[email protected]