FireEye ernennt Kevin Taylor zum Vice President EMEA

Technologie-Veteran zeichnet verantwortlich für Wachstum und Optimierung der Betriebsabläufe

MÜNCHEN – 10. Februar 2017 – FireEye, der Anbieter von intelligenzbasierten Sicherheitslösungen, hat Kevin Taylor zum Vice President für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) ernannt. In seiner neuen Position verantwortet Taylor den Geschäftsbetrieb sowie den Vertrieb von FireEye in der EMEA-Region.

Taylor hatte zuvor bereits globale und regionale Führungspositionen bei Symantec und Hewlett Packard inne. Zuletzt war er als Chief Executive Officer bei Storm Technologies tätig.

„Kevin bringt umfassende Erfahrung in Sales und Management sowie ein umfassendes Verständnis der Cybersicherheitsbranche mit zu FireEye. Ich bin fest davon überzeugt, dass Kevin unserem EMEA-Team an Energie und Leidenschaft in keiner Weise nachsteht“, so Bill Robbins, Executive Vice President of Worldwide Sales bei FireEye. Taylor berichtet direkt an Robbins.

„Die Herausforderung für Organisationen in EMEA, mit der Geschwindigkeit und Raffinesse von Cyberbedrohungen mitzuhalten, wächst kontinuierlich. Schon jetzt ist die Vielzahl an Warnmeldungen aus bereits existierenden Sicherheitslösungen in vielen Unternehmen nicht mehr zu überblicken. Mit unserer Threat Intelligence und technologischen Innovationen wie der neuen Helix-Plattform ist FireEye gut positioniert, um in Unternehmen der Region Sicherheitsmaßnahmen zu transformieren und die Kosten für Organisationen jeglicher Größe für Sicherheitslösungen zu senken“, so Taylor.

Seit 2010 hilft FireEye dabei, Organisationen in EMEA vor Cyberangriffen zu beschützen. Das Unternehmen betreibt zwei seiner sieben Advanced Threat Response Centers in München und Cork, Irland. Ein Forschungsteam der FireEye Labs ist in Dubai stationiert.


Über FireEye

FireEye ist Anbieter von Intelligence-basierten Cybersicherheitslösungen. Die FireEye Plattform vereint innovative Sicherheitstechnologien, Threat Intelligence auf staatlichem Niveau und die weltbekannten Mandiant Beratungsservices – und ist damit die nahtlose und skalierbare Erweiterung der IT-Sicherheitsvorkehrungen seiner Kunden. Mit diesem Ansatz entfernt FireEye die Komplexität von und die Belastung durch Cybersicherheit für Unternehmen und unterstützt diese, sich auf Cyberangriffe besser vorzubereiten, diese zu verhindern oder darauf zu reagieren. FireEye hat mehr als 5.300 Kunden in 67 Ländern, darunter mehr als 825 Unternehmen der Forbes Global 2000. Informationen finden Sie unter: www.FireEye.de

Unternehmenskontakt

Peter Beck
FireEye, Inc.
peter.beck@fireeye.com

+44 7887 895549

Pressekontakt

Julia Schreiber
Maisberger GmbH
fireeye@maisberger.com

+49 89 419599 66