Cronimet Envirotec

Das innovative Recycling-Unternehmen trennt Nützliches von Unbrauchbarem

Das Recycling von Bohr-, Industrie- und Metallschlämmen sowie Metallpulver wird immer wichtiger, da Erzeuger, Ölraffinerien und die Chemiebranche bestrebt sind, Ressourcen nachhaltig zu nutzen und die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren.

2009 eroberte die Destimet Green Services GmbH den Recycling-Markt mit einem innovativen Verfahren, bei dem kontaminierte Stoffe per Destillation und ohne chemische Veränderung von den Rohmaterialien getrennt wurden. Statt auf der Mülldeponie zu landen, können die gereinigten Stoffe dann wiederverwendet oder weiterverkauft werden.

Die Effektivität und das Potenzial dieses Verfahrens weckten das Interesse der Cronimet Group, einem weltweiten Marktführer für das Recycling von Edelstahl. Der multinationale Großkonzern investierte zunehmend in das Start-up und übernahm es letztendlich im Jahr 2015. Daraufhin wurde 2017 der Name in Cronimet Envirotec geändert.

Video

Innovatives Recycling-Unternehmen ermöglicht seinen Mitarbeitern Telearbeit und schützt sie gleichzeitig vor E-Mail-Angriffen.

„Dank der zusätzlichen Sicherheitsstufe von FireEye können wir alle Vorteile einer cloudbasierten Zusammenarbeitsplattform nutzen, ohne E-Mail-Angriffe fürchten zu müssen.”

- Filipe Costa, CEO, Cronimet Envirotec GmbH

Wechsel in die Cloud

Durch die Eingliederung in einen wesentlich größeren Unternehmensapparat mussten die IT- und E-Mail-Sicherheitsstrategien von Cronimet Envirotec grundlegend überarbeitet werden. Patrick Gallit, Head of Sales and Business Development, erinnert sich: „Wir möchten unseren Mitarbeitern größtmögliche Freiheiten bei der Wahl ihres Arbeitsplatzes bieten. Daher entschieden wir uns dazu, von unserem bisherigen lokalen E-Mail-Serviceanbieter zu einer verteilten, cloudbasierten Infrastruktur zu wechseln.“

Das Team von Cronimet Envirotec suchte nach einem strategischen Partner, um es bei dieser Migration zu unterstützten. „Wir wollten eine wirklich flexible Arbeitsumgebung schaffen, die für unsere Mitarbeiter attraktiv ist“, so Gallit. Er kontaktierte Blackboat, ein Hamburger Unternehmen für digitale Beratung, das sich auf Unternehmenstransformationen mit Cloud- und KI-Technologien spezialisiert hat.

Filipe Costa, CEO bei Cronimet Envirotec, hatte in einem anderen Unternehmen mit Blackboat zusammengearbeitet und war von dem Ansatz begeistert. „Das Team von Blackboat schafft mithilfe von Technologien neue Arbeitsumgebungen und -methoden, die die Zusammenarbeit, Produktivität und Zufriedenheit der Mitarbeiter steigern. Das ist wirklich beeindruckend.“

Sichere Zusammenarbeit

Nach Gesprächen mit den Führungskräften von Cronimet Envirotec über die angestrebten Ziele und der Auswertung der bestehenden Workflows empfahl Blackboat die Tools der G Suite. Ein ausschlaggebendes Kriterium war, dass Cronimet Envirotec für die Unternehmenskommunikation vor allem E-Mails nutzt.

Nach der Implementierung der G Suite im gesamten Unternehmen gab es jedoch erste Bedenken: „Schon in der Vergangenheit gab es immer mal wieder Probleme mit Spam und Malware in E-Mails“, erklärt Gallit. „Wir hatten gehofft, dass sich das Aufkommen durch den Wechsel zur G Suite reduzieren würde, aber das war leider nicht der Fall.“ Blackboat schlug daher vor, die G Suite mit FireEye Email Security zu kombinieren, um mit modernsten Sicherheitstools E-Mail-basierte Angriffe zu erkennen, zu analysieren und abzuwehren.

Cronimet Envirotec GmbH

 

Cronimet Envirotec GmbH

Branche: Fertigung/Recycling

Die Cronimet Envirotec GmbH isoliert Rohmaterialien, darunter auch Metalllegierungen und Bohröl, aus zuvor unbrauchbaren Abfallschlämmen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Bitterfeld-Wolfen, in der Nähe von Leipzig.

Verwendete Produkte

“Mit FireEye Email Security konnten wir unser Ziel erreichen und Spam und E-Mail-Bedrohungen zuverlässig abwehren.”

- Patrick Gallit, Head of Sales and Business Development, Cronimet Envirotec GmbH

FireEye schützt vor Spam

Cronimet Envirotec testete die E-Mail-Lösung von FireEye einen Monat lang. „Wir haben überhaupt keine Spam-Nachrichten und anderen schädlichen E-Mails mehr erhalten“, berichtet Gallit. „FireEye war eindeutig die optimale Lösung für unser Problem.“

Die Nutzer im Unternehmen erhielten eine kurze Einführung in FireEye Email Security. So lernten sie beispielsweise den Umgang mit Nachrichten, die als verdächtig eingestuft wurden. „Die Implementierung war ganz einfach und auch für unser Team wirklich übersichtlich. Der größte Unterschied war, dass wir plötzlich keine Spam-E-Mails mehr erhielten. Außerdem entfällt der Administrationsaufwand“, so Gallit.

„Als datengestütztes Unternehmen wissen wir es zu schätzen, dass wir auf dem Dashboard zahlreiche Informationen ablesen können. Dank dieser Transparenz können wir genau sehen, wo in der Umgebung Probleme auftreten. Es ist wirklich die perfekte Lösung für uns.“

Sichere Zusammenarbeit und Kommunikation

„Mit der G Suite konnten wir dem Team wichtige Funktionen bereitstellen und die Zusammenarbeit im gesamten Unternehmen fördern“, fasst Costa zusammen. „Aber der Sicherheitsfaktor war weiterhin ein Problem. Vor allem der E-Mail-Verkehr musste vor Bedrohungen und Angriffen geschützt werden. FireEye war das fehlende Glied in der Kette. Jetzt können wir alle Vorteile der Cloud genießen, ohne das geistige Eigentum zu gefährden.“

Gallit stimmt dem zu: „Unsere größte Herausforderung war, eine cloudbasierte IT-Plattform zu entwickeln, die absolut sicher ist. Mit FireEye Email Security konnten wir unser Ziel erreichen und Spam und E-Mail-Bedrohungen zuverlässig abwehren.“

„Die Integrität unserer Daten hat bei Cronimet Envirotec höchste Priorität“, so Costa. „Vor dem Vertragsabschluss haben wir uns sorgfältig informiert und waren beeindruckt, wie dynamisch FireEye ist und welchen hervorragenden Ruf es in der gesamten Branche genießt.

Dank der zusätzlichen Sicherheitsebene von FireEye können wir alle Vorteile einer cloudbasierten Zusammenarbeitsplattform nutzen, ohne E-Mail-Angriffe fürchten zu müssen.“