Mehr Power für die Region: Mike Hart ist neuer Vice President Central Europe bei FireEye

Das Wachstum in der Region vorantreiben und die lokalen Partnerschaften mit Vertriebspartnern und Kunden ausbauen – das sind die Kernaufgaben von Mike Hart, dem neuen Vice President Central Europe bei FireEye.

Der gebürtige Brite, der seit über 20 Jahren in Deutschland lebt, freut sich auf diese spannende Aufgabe: „Die Region Zentraleuropa ist aufgrund ihres politischen Einflusses und der erfolgreichen Unternehmen ein beliebtes Ziel für Cyberattacken“, so Mike Hart. „Das Bewusstsein dafür steigt – nicht zuletzt, weil Nachrichtendienste wie das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) auf das Ausmaß dieser Bedrohung und die Milliarden Euro, die sie den privaten und öffentlichen Sektor kostet, aufmerksam machen.“ Gemeinsam mit FireEye möchte er den Schutz gegen diese Bedrohung verstärken.

Dass er das Rüstzeug dazu hat, lässt sich schon anhand seiner Vita erahnen: Hart war unter anderem bei Symantec und Veritas in verschiedenen strategischen und global ausgerichteten Positionen tätig. In seiner neuen Rolle in München berichtet er nun direkt an Kevin Taylor, President von EMEA bei FireEye.